M

Die Reise eines gebrauchten Getränkekartons

Veröffentlicht am: 08.05.2018

Aus der Sicht eines Recyclers ist der Getränkekarton die ultimative Verpackung. Aufgrund seiner Spezifikationen und ausgezeichneten Schutzeigenschaften für das abgefüllte Produkt ist der Getränkekarton auch ausreichend stark, um dem Recyclingsprozess Stand zu halten.

Das Getränkekarton-Grundmaterial wird aus den stärksten, hochwertigsten Fasern hergestellt: Zellulose-Fasern. Nichts anderes würde dem beschwerlichen Prozess des Verarbeitens und Befüllens der Verpackungen, einer langen Haltbarkeit, des Transports, des Verbrauchs der Konsumenten und schließlich des Recyclingprozesses standhalten. Hinzu kommen robuste Kunststoffbarrieren, die das Produkt vor Kontaminierung schützen, mehr Stabilität schaffen und seine wertvollen Nährstoffe bewahren.

Sogar nach der Verarbeitung und Distribution eines Recyclingsunternehmens ist noch immer jeder einzelne Zellulosestrang vollständig geschützt.

Ein Beispiel im Recycling gebrauchter Getränkekartons ist die Papierfabrik Fiskeby Board in Schweden. Hier verwendet man unter anderem auch recycelte Getränkekartons als Rohstoff zur Herstellung neuer Kartonverpackungen. Pro Jahr kauft Fiskeby 180.000 metrische Tonnen an post-consumer Verpackungsmaterial, wovon Getränkekartons einen wesentlichen Teil ausmachen.

Der Prozess beginnt mit der Auswahl des Materials, das recycelt werden soll. In der Zusammenarbeit mit verlässlichen und kompetenten Lieferanten stellt Fiskeby sicher, dass das Material den Qualitätsanfoderungen gerecht wird. Aufgrund der hohen Umschlagshäufigkeit wird der Getränkekarton meist bereits nach wenigen Tagen oder maximal ein paar Wochen nach Gebrauch und Sammlung recycelt.

Nach Eintreffen in der Recyclinganlage wird die Ware zunächst grob in handgroße Stücke zerteilt und gelangt in eine riesige Waschtrommel, die unter Zugabe von Heißwasser den Rohfaserbrei vom Kunststoff und anderen Barrieren trennt. Es folgen einige weitere Schritte, die bei der Verfeinerung und Vorbereitung der komplexen Fasern helfen und Schritt für Schritt die Qualität des Zellstoffs steigern.

Die Eigenschaften des aus recycelten Getränkekartons hergestellten, vierlagigen Verpackungskartons von Fiskeby, bekannt als Multiboard®, machen es zum weltweit stärksten Board seiner Art.

Weitere Maßnahmen unterstützen die Gesamteffizienz der Recycling- und Herstellungsprozesse: so werden intern aus den hochkalorischen Materialrückständen des gebrauchten Getränkekartons (PolyAl) Elektrizität und Dampf produziert, welche den Wärmebedarf dieses Recyclingprozesses vollständig abdecken. Die Fabrik arbeitet an 350 Tagen im Jahr; die Wasseraufbereitung erfolgt gemäß BAT (Best Available Technology) Standards, ein Teil der Reststoffe wird in Biogas umgewandelt.

Dieser Artikel stammt aus unserem Environmental Report 2017. Hier klicken, um den vollständigen Report zu lesen.