M

Der Optima Verschluss – Optimiertes Preis-/ Leistungsverhältnis

Veröffentlicht am: 19.05.2016

Der erste Optima Verschluss für frische Produkte wurde 2014 in den Markt eingeführt. Seither erfreut sich der mittelgroße Verschluss großer Verbraucherzufriedenheit und das Portfolio wurde um erneuerbare als auch aseptische Verschlusslösungen ergänzt.

Die Optima Serie

Der Optima Verschluss wurde aufgrund des Verlangens der Kunden nach einer mittelgroßen Verschlusslösung entwickelt und wurde bei einem der größten Kunden in Europa gelauncht. Die Verbraucher loben in erster Linie die gute Performance sowie die Umwelteigenschaften. Die neueste Ergänzung der Serie ist der aseptische Optima-Verschluss, der für UHT Milch und andere haltbare Produkte entwickelt wurde und welcher die One-Step-Opening Option mit sich bringt. Ebenfalls erhältlich ist der Optima Membran als Two-Step Opening Variante für lang haltbare Produkte, Wasser oder Hot Fill Produkte, welcher erhöhte Sicherheit für das 2,0 Liter Segment verspricht. «Die Kunden verlangten nach einem «universellen» mittelgroßen Verschluss», erklärt Marcel Durate, Director Feature Systems. «Die Optima Serie ist sehr vielseitig und kann auf viele Kartonkonfigurationen appliziert werden, was für eine gute Visualisierung des Produktsortiments  im Marktregal sorgt und hilft die Markenbotschaft zu verbessern.               

Seit dem Jahr 2015 ist der Optima Verschluss für frische Produkte ebenfalls mit erneuerbarem PE erhältlich. Der Optima Verschluss mit erneuerbaren PE ist in Kombination mit dem Pure-Pak® Sense Karton, der aufgrund seiner verbesserten Falteigenschaften der Verschwendung  von Lebensmitteln entgegenwirkt, Teil des «Grünsten Pure-Pak® Kartons seit jeher». Im Hinblick auf die Vorteile für die Umwelt, ist festzustellen, dass die Optima Serie wesentlich leichter ist als der große Verschluss von Elopak, da ca. 30% weniger Rohmaterial eingesetzt wird und er deutlich weniger CO2 Emissionen in der Produktion verursacht.

«Das Optima Verschlussporfolio wurde entwickelt, um als mittelgroße Verschlusslösung für die unterschiedlichsten Produktbereiche eine Alternative zu größeren Verschlüssen zu bieten», fügt Marcel Duarte hinzu. «Weniger Gewicht bedeutet selbstverständlich auch weniger Kosten um eine wirtschaftliche Alternative gegenüber größeren Verschlüssen in Bezug auf die Umweltgebühren zu generieren während Performance und Verbraucherakzeptanz beibehalten werden.»

Der erneuerbare Optima Verschlusses für frische Produkte erfreut sich insbesondere bei Kunden, welche einen 100% erneuerbaren Karton fordern, großer Beliebtheit. Der aseptische Optima Verschluss bietet laut diverser Verbrauchertests große Vorteile gegenüber Wettbewerbsverpackungen im UHT Segment insbesondere in Bezug auf ein verbessertes Handling wie einfaches Öffnungsverhalten, tropffreies Ausgießen und sicheres Wiederverschließen. Tatsächlich bevorzugen 80% der deutschen Verbraucher, welche an Markttests teilgenommen haben, den One-Step-Opening Optima», erklärt Marcel Duarte.

Um weitere Informationen zu erhalten kontaktieren Sie bitte Marcel Duarte, Director Feature Systems, marcel.duarte@elopak.com.