M

Neue Ökobilanz bestätigt ökologische Vorteilhaftigkeit des Getränkekartons

Veröffentlicht am: 29.07.2019

Seit dem Jahr 2000 wird der Getränkekarton vom Bundesumweltministerium als "ökologisch vorteilhafte Getränkeverpackung" eingestuft. Verschiedenste Studien im Segment Saft und Milch für den Getränkekarton zeigten im Vergleich zu Glas-Mehrweg ein vergleichbares Umweltprofil. Im Vergleich zu anderen Einweg-Lösungen schnitt der Getränkekarton immer deutlich besser ab.

Um weiterhin den Beweis antreten zu können, dass Karton in Saft, Frisch- und H-Milch nach wie vor die ökologisch beste Wahl darstellt, hat der FKN eine neue Ökobilanz in Auftrag gegeben. Beauftragt wurde das IFEU Institut in Heidelberg, eines der renommiertesten Institute auf dem Gebiet der Ökobilanzierung. Auf dem Prüfstand stand der repräsentative Durchschnitt der in Deutschland erhältlichen Verpackungen.

Die neue Studie bestätigt die bereits aus den Ergebnissen der UBA Ökobilanzen aus den Jahren 1995 und 2000/2002 bekannten Ergebnissen zur ökobilanziell günstigen Positionierung der Getränkekartons. Neu ist vor allem der Vergleich mi den PET-Einwegflaschen in allen Marktsegmenten und die konsequente Umsetzung der neuen methodischen Anforderungen des deutschen Umweltbundesamtes.

Folgende Einzelergebnisse lassen sich für die drei untersuchten Getränkesegmente formulieren:

Im Getränkesegment Säfte und Nektare haben die 1,0l und 1,5l Getränkekartons und die 1,0l Glas-Mehrwegflasche signifikante Vorteile gegenüber den 1,0l PET-Einwegflaschen.
Der 1,5l Getränkekarton zeigt gegenüber allen untersuchten Verpackungssystemen im Getränkesegment Säfte und Nektare in der Gesamtschau der diskutierten Ergebnisse ein insgesamt vorteilhaftes Bild.
Der 1,0l Getränkekarton zeigt ein ökobilanzielles Profil, das in der Gesamtschau der diskutierten Ergebnisse keine signifikanten Vor- oder Nachteile gegenüber der 1,0l Glas-Mehrwegflasche (VdF Pool Flasche) erkennen lässt.

Im Getränkesegment H-Milch zeigt der 1,0l Getränkekarton in der Gesamtschau der diskutierten Ergebnisse Vorteile im Vergleich mit der 1,0l PET-Einwegflasche. Ein für die durchschnittlichen deutschen Verhältnisse repräsentatives Mehrwegsystem konnte in diesem Getränkesegment nicht ermittelt werden.

Im Getränkesegment Frischmilch zeigt der 1,0l Getränkekarton in der Gesamtschau der diskutierten Ergebnisse Vorteile gegenüber dem Referenzsystem 1,0l Glas-Mehrwegflasche und der 1,0l PET-Einwegflasche.

Erfahren Sie hier mehr über die Ergebnisse der neuen Ökobilanz oder lesen Sie hier den gesamten Abschlussbericht.

Weitere Infos zur Ökobilanz finden Sie auch auf der Seite des FKN.