Ziele für nachhaltige Entwicklung

Elopak arbeitet gemäß der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), den 17 Oberzielen mit insgesamt 169 Unterzielen, auch bekannt als die “2030 Agenda”. Die Ziele stellen einen globalen Call to Action zur Bekämpfung der Armut, dem Schutz des Planeten und der Sicherung von Frieden und Wohlstand dar.

Elopak arbeitet gemäß der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), den 17 Oberzielen mit insgesamt 169 Unterzielen, auch bekannt als die “2030 Agenda”. Die Ziele stellen einen globalen Call to Action zur Bekämpfung der Armut, dem Schutz des Planeten und der Sicherung von Frieden und Wohlstand dar.

Ziel 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Wir schaffen viele Arbeitsplätze mit unserem Unternehmen und unserer Lieferkette. Schon immer lag ein starker Fokus auf Arbeits- und ethischen Praktiken. Wir stärken diesen Fokus nun weiter entlang unserer Lieferkette und fördern die Kompetenz und Arbeitsfähigkeit unserer Mitarbeiter.

Ziel 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion

Wir sind abhängig von erneuerbaren natürlichen Ressourcen und die Art und Weise der Beschaffung der Holzfasern ist eine großartige Möglichkeit für Elopak eine nachhaltige Forstwirtschaft zu fördern. Unsere Ziele umfassen die Beschaffung zertifizierter Rohstoffe und die Verbesserung des Recyclings in allen Schritten unserer Wertkette.

Ziel 13 Maßnahmen zum Klimaschutz

Wir ergreifen unverzügliche Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel und dessen Auswirkungen. Elopak ist sich seiner Verpflichtung hinsichtlich des weltweiten Anstiegs der Treibhausgasemissionen bewusst. Wir arbeiten an der Reduzierung unserer Emissionen in den Bereichen Operations und Supply Chain. Mit ambitionierten Science Based Targets wollen wir unsere Umweltauswirkungen weiter reduzieren.

Ziel 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Die SDGs können wir nicht ohne Hilfe erreichen. Wir arbeiten mit Lieferanten und Kunden an der Reduktion von Emissionen und Rohstoffverbrauch. Starke internationale Zusammenarbeit ist jetzt wichtiger denn je, um sicherzustellen, dass sich die Länder erfolgreich von der Pandemie erholen und gestärkt daraus hervorgehen, um die SDGs zu erreichen.

Gemeinsame Grundlage für die Zusammenarbeit

Fortschritt in diesen Bereichen werden bedeutungslos sein, sofern sie zu Lasten anderer erreicht werden. Obwohl wir uns auf jene Ziele fokussieren, auf die wir direkten Einfluss nehmen können, wollen wir auch Fortschritte in einigen SDGs erreichen, die wichtig für die Produktion unserer Rohstoffe sind (sauberes Wasser, Leben unter Wasser und Leben an Land). Durch unseren Fokus werden wir einen positiven Einfluss auf die restlichen SDGs, wie beispielsweise Keine Armut, nehmen, indem wir sicherstellen, dass Lebensmittel sicher verpackt und distribuiert werden.