Erneuerbare Kunststoffe

Pure-Pak® Kartons tragen optimal zum Erhalt von Frische und Qualität bei und benötigen dabei weitaus weniger Kunststoff als alternative Verpackungen. Wir arbeiten gezielt an innovativen Konzepten zur Steigerung der Nachhaltigkeit: von der Reduktion bis hin zur Vermeidung von Kunststoffen. Bereits heute bietet unser breites Produktportfolio Optionen für Kunststoffe, die ganz frei von fossilen Brennstoffen auf Zuckerrohr oder Tallöl basieren.

Pure-Pak® Kartons tragen optimal zum Erhalt von Frische und Qualität bei und benötigen dabei weitaus weniger Kunststoff als alternative Verpackungen. Wir arbeiten gezielt an innovativen Konzepten zur Steigerung der Nachhaltigkeit: von der Reduktion bis hin zur Vermeidung von Kunststoffen. Bereits heute bietet unser breites Produktportfolio Optionen für Kunststoffe, die ganz frei von fossilen Brennstoffen auf Zuckerrohr oder Tallöl basieren.

Kunststoff wird traditionell aus fossilen Rohstoffen hergestellt, durch deren Gewinnung schädliche Treibhausgase freigesetzt werden. Um den Einsatz dieser endlichen, fossilen Ressourcen zu vermeiden, setzt Elopak auf Alternativen. Als erstes Unternehmen launchten wir 2014 Verpackungen, die zu 100% auf erneuerbaren Rohstoffen der 2. Generation basieren.

Erneuerbares PE gewinnt an Popularität, einerseits, um die anspruchsvollen Anforderungen umweltbewusster Konsumenten zu befriedigen – andererseits um die Glaubhaftigkeit von ökologisch positionierten Marken zu unterstützen.

Bei Elopak bieten wir zertifizierte erneuerbare Kunststoffe basierend auf unterschiedlichen Rohstoffen.

Unsere empfohlene Lösung stammt aus nordischen Wäldern: mit Verwendung der auf Tallöl basierten Kunststoffe sind wir in der Lage einen vollständig holzbasierten Karton anzubieten. Bei Tallöl handelt es sich um einen natürlichen Rückstand der Zellstoff- und Papierherstellung. Das Holz stammt zu 100% aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und anderen kontrollierten Quellen, gemäß den Standards des FSC™ Zertifizierungssystems.

Erfahren Sie hier mehr über holzbasierte erneuerbare Kunststoffe.

Das pflanzenbasierte Rohmaterial stammt aus Brasilien, wo Zuckerrohr auf Arealen angebaut wird, die für andere Kulturpflanzen ungeeignet sind. Für die Ethanolproduktion werden lediglich 0,02% der Ackerfläche in Brasilien genutzt. Zuckerrohr gilt als eine der effizientesten Pflanzen in der Umwandlung von Sonnenlicht in Energie und ist somit eine sehr nachhaltige, schnellwachsende erneuerbare Ressource.

Ob Zuckerrohr oder Tallöl: Beide sind nach den strengen Richtlinien von ISCC PLUS zertifiziert und im Vergleich zu fossilen Rohstoffen von Vorteil für die Umwelt. Zur Schonung der Ressourcen und zum Schutz des Klimas.

Transparenz und ein glaubhafter Nachweis von Nachhaltigkeit sind für Elopak fundamental. Die Beschaffung all unserer erneuerbaren Materialien, ob Karton oder Kunststoffe, ist daher durch Zertifizierungssysteme geprüft.

Erneuerbare Kunststoffe sind europaweit für alle von Elopak angebotenen Verpackungsvarianten erhältlich. Sie tragen dazu bei, den CO2-Fußabdruck der Verpackungen signifikant zu reduzieren und unterstützen unsere Kunden in der Erreichung ihrer Umweltziele.

Die Verwendung erneuerbarer Kunststoffe bietet mehrere Vorteile:

  • Reduzierung von Treibhausgas(THG)-Emissionen
  • Reduzierung von Abbau und Verwendung fossiler Brennstoffe
  • Sicherung von Ressourcen für nachfolgende Generationen

Die Entwicklung von Kunststoffen aus erneuerbaren Rohstoffen schreitet schnell voran. Elopak verfolgt Entwicklungen auf diesem Gebiet sehr vorausschauend und engagiert sich in Forschungsprojekten, um innovative Materialien auf Ihre Eignung im Einsatz in Verpackungen zu testen.